Tauchschein Kosten


Die Kosten eines Tauchscheins hängen von mehreren Faktoren ab. Je nachdem ob man seinen Schein in einer Schule vor Ort machen will, oder ob man den Tauchschein lieber im Urlaub machen möchte. Meistens unterscheiden sich die Preise kaum, weil fast alle Tauchschulen Zertifikate von PADI, SSI oder Co. ausgeben. 

Grundsätzlich kann man mit Kosten zwischen 300-400 Euro rechnen, wenn man seinen Tauchschein machen möchte.

Wie teuer ist Schnuppertauchen?

Du bist dir noch nicht sicher, ob tauchen wirklich was für dich ist? Dann ist Schnuppertauchen für dich genau das richtige. Für diesen Kurs brauch man nämlich keinen Tauchschein. Gemeinsam mit einem Lehrer macht man seine ersten Tauchversuche und kann so seine Leidenschaft für das Tauchen entdecken.

PADI bietet hierfür z. B. Schnupperkurse in Thauland an. Die Kosten belaufen sich auf ca. 120 Euro pro Person. 

Das kostet ein Tauchschein bei PADI

Wer nach dem Schnupperkurs noch mehr möchte, kann sich bei PADI für einen "Scuba Diver" Kurs anmelden. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhält man den Tauchschein. Die Kosten sind auch hier überschaubar und liegen bei ca. 240 Euro pro Person.

Da die Kurse von PADI im Ausland stattfinden, muss man jedoch noch die Kosten für die Reise und Unterkunft hinzuzählen. Außerdem können noch Kosten für die Taucherausrüstung anfallen, die ja meistens vor Ort ausgeliehen wird.

Im Vorfeld über die Tauchschein Kosten informieren

Wer sich im Vorfeld über die Kosten des Tauchscheins (Brevet) informiert, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Denn die Kosten variieren je nachdem in welcher der vier großen Verbände die jeweilige Tauchschule ist. Durch eine kurze Anfrage bei der jeweiligen Tauchschule oder dem Verein kann man diese bereits vorab erfahren.

Wer seinen Schein im Urlaub machen möchte, sollte sich den kompletten Preis vom Veranstalter geben lassen. So erlebt man vor Ort keine bösen Überraschungen mehr.

Neben den Übungsstunden fallen beim Tauchschein auch noch Lehrmaterial, Ausrüstung, Versicherung, etc. an. An all diese Dinge muss gedacht werden.

Da jede Tauchschule andere Preise hat, kann es sich durchaus lohnen, mehrere Schulen anzufragen, bevor man sich für eine entscheidet.

Tauchschein über den Verein erhalten

Viele Tauchervereine bieten die Möglichkeit einen Tauchschein gratis zu machen. Durch die monatlichen oder jährlichen Mitgliedsbeiträge sind die Kosten für den Schein bereits gedeckt oder fallen entsprechend günstiger aus.

Der Tauchsport Club Passau bietet z. B. auf seiner Website den Tauschein im Verein an. Die Kosten belaufen sich auf:
  • 210 Euro (inkl. Vereinbeitrag, Versicherung, Ausrüstung und Eintritt)
  • + 20 Euro Anmeldung beim Tauchverband (sog. Brevetierung)
  • + 15-25 Euro Lehrbuch
Mit max. 255 Euro ist man schon dabei.

Die Tauchschule Meersburg bietet einen Komplettkurs zum Tauchschein "Open-Water-Diver" für insgesamt 375 Euro an.